Natürlicher und menschgemachter Treibhauseffekt

Der natürliche Treibhauseffekt ist sehr wichtig und ermöglicht erst das Leben auf dem „blauen Planeten“. Bevor es Fabriken, Autos und industrielle Landwirtschaft mit Massentierhaltung gab, hielten die natürlichen Treibhausgase in der Lufthülle genau die richtige Menge an Sonnenenergie zurück. Es herrschte über Milliarden von Jahren ein wunderbares Gleichgewicht.

Die Atmosphäre mit dem natürlichen Treibhauseffekt ist eine Art Schutzmauer. Sie sorgt dafür, dass auf der Erde eine konstante Temperatur von durchschnittlich 15 Grad herrscht. Ohne diesen Schutz würde die ganze Wärme ins All zurückstrahlen und die Temperatur auf der Erde würde auf minus 18 Grad abfallen.

Von Menschen verursachter Treibhauseffekt
Die Menschen pusten mit ihren Maschinen, Autos und Fabriken noch mehr Gase in die Luft. Durch die Nutzung von Kohle, Erdöl und Erdgas für die Industrieproduktion, zum Heizen und für den Verkehr, gelangen laufend große Mengen an Schadstoffen in unseren Naturkreislauf. Besonders Kohlendioxid und Methan können nämlich sehr schädlich sein, wenn es zu viel wird.

Weiter zu: CO2-Haushalt & Klimawandel
  • Worum geht´s bei Klima & Co?
  • Unser Wettermix: Von Sonne bis Nebel
  • Wasserkreislauf
  • Was genau ist diese Luftfeuchtigkeit?
  • Wer hängt die Wolken an den Himmel?
  • Warum steigt feuchte Luft eigentlich auf?
  • Wozu brauchen wir Wolken?
  • Weiß oder Grau: Die Farbcodes der Wolken
  • Niederschlag: Was kommt da von oben runter?
  • Wenn´s blitzt und donnert
  • Atmosphäre: Schutz für unsere Erde
  • Immer in Bewegung: Wind
  • Wetter, Witterung oder Klima?
  • Klimazonen: Tropische Hitze, polare Kälte
  • Jetzt ist Eiszeit
  • Wie viele Eiszeiten gab es?
  • Was bedeutet Klimawandel
  • Klimawandel und der Mensch
  • CO2-Haushalt & Klimawandel
  • Gletscher: Eisreich hoch oben am Berg
  • Permafrost: Wenn´s IMMER kalt ist
  • Klimawandel für Tier und Pflanze
  • Wo wirkt sich der Klimawandel besonders stark aus?