Gletscher verschwinden

Gletscher

Die Gletscher der Alpen werden seit den 1850er Jahren kleiner. Während der letzten 70 Jahre ging der Prozess rasant vor sich, unsere Gletscher haben in diesem Zeitraum über 60 % ihres Volumens verloren. Nicht nur die warmen Sommer lassen sie kleiner werden, es sind auch die warmen und immer kürzeren Winter. Wenn wenig Schnee fällt und die Temperaturen zu hoch sind, kann sich nur wenig neues Eis bilden.

Damit sich 1 cm neues Gletschereis bilden kann,
braucht es fast 100 cm Neuschnee und kalte Sommer.

Die Gletscher verschwinden

Die Wissenschaftler befürchten, dass bis Ende des Jahrhunderts viele Alpengletscher abgeschmolzen und verschwunden sind. Übrig bleiben dann nur große Gletscher, deren Nährgebiet weit über 3.000 Meter hinauf reicht. Sie werden höchstwahrscheinlich ihre Größe stark verringern, aber in diesem Jahrhundert noch nicht ganz verschwinden.

Schmelzen Gletscher, dann bleibt eine riesige Moräne zurück. Das ist ein gewaltiger Haufen an losem Gestein, Sand, Schotter, Kies und Felsblöcken. All das hat der Gletscher im Laufe von Jahrhunderten abgetragen und weiterbewegt. Dieses lockere Gestein kann schon beim nächsten heftigen Sommergewitter als gefährliche Mure ins Tal geschwemmt werden.

Weiter zu: Permafrost wandert nach oben
  • Klimawandel im Alpenraum
  • Unsere Atmosphäre
  • Wasser: Nicht nur flüssig
  • Der Wasserkreislauf
  • Wolken: Luftige Flüssigkeitsspeicher
  • Klima & Klimazonen der Erde
  • Die Klimazone der Alpen
  • Damals wie heute: Das Klima ändert sich
  • Der Klimawandel ist eine Tatsache!
  • Ursachen des Klimawandels
  • Der Treibhauseffekt
  • Künstliche und natürliche Treibhausgase
  • Weltweite Folgen des Klimawandels
  • Stark betroffen: Das Alpenklima
  • Der Klimawandel und die Naturgefahren
  • Wasserkreislauf: Mehr Niederschläge
  • Verändert sich der Wasserhaushalt?
  • Hitzewellen werden häufiger
  • Dürrezeiten nehmen zu
  • Niederschläge im Winter: Mehr Regen
  • Lawinengefahr steigt
  • Schmelzendes Eis gibt Felsen frei
  • Permafrost wandert nach oben
  • Klimawandel für Umwelt, Fauna und Flora
  • Tierisches Leben im Hochgebirge: Im Wandel?
  • Wälder im Klimawandel