Ständiger Lawinenschutz

Lawinenschutz

Das sind Schutzmaßnahmen, die für lange Zeit wirken. Sie werden aus Beton, Stahl oder Holz gebaut, oder aus Erde und Steinen errichtet. Sie schützen Siedlungen und Verkehrswege vor Lawinen und werden als technische Maßnahmen bezeichnet.

Weiteren Schutz bietet der Schutz- oder Gebirgswald. Dieser benötigt viel und regelmäßige Pflege, damit gesunde und kräftige Bäume wachsen können. Das sind forstliche Maßnahmen.

Wenn nun beides gleichzeitig zum Schutz vor Naturgefahren eingesetzt wird, nennt man das ein kombiniertes Schutzsystem.

Lawinenschutzmauer Galtür
Lawinenschutzmauer Galtür
Ständiger Lawinenschutz
Weiter zu: Auch Technik schützt
  • Werde Lawinen-Experte!
  • Vom Wasser zur Flocke
  • Wie schnell fällt Schnee?
  • Schnee: Kristall oder Flocke
  • Schnee ist nicht gleich Schnee
  • Junger Schnee, alter Schnee
  • So fühlt sich Schnee an
  • Federleicht und tonnenschwer
  • Weiße Glitzerwelt
  • Kunstschnee
  • Ist Kunstschnee gut für die Umwelt?
  • Wenn ich groß bin, werde ich ... Lawine
  • Von der Schneedecke zur Lawine
  • Achtung – Lawinengefahr!
  • Lawinen finden immer einen Weg
  • Lawinenarten
  • Die Schneebrettlawine
  • Lawinenopfer
  • Wer schützt uns vor Lawinen?
  • Auch Technik schützt
  • Und wie schützt ein Wald?
  • Punktgenau: Zeitweiser Schutz
  • Sport und Spaß im Schnee
  • Gute Vorbereitung ist das A und O