Weiße Glitzerwelt

Warum ist Schnee weiß?
Eigentlich sind Schneeflocken, genau wie Wassertropfen, farblos und durchsichtig. Die Eiskristalle der Schneeflocken sind jedoch wie kleine Spiegel, die das Licht reflektieren. Da das Sonnenlicht weiß ist, erscheint der Schnee ebenfalls weiß.

Weißes Schneefeld

Warum glitzert Schnee?
Bei frisch gefallenem Schnee liegen die Schneekristalle noch ganz locker übereinander. Die unzähligen Spitzen und Zacken einer Schneeflocke spiegeln das Licht und lassen den Schnee glitzern.

Glitzernde Schneekristalle

Kann es zu kalt für Schneefall sein?

Wenn es Temperaturen wie bei den Eisbären am Nordpol hat, wird es sogar dem Schnee zu kalt. Unter minus 30 Grad fällt kein Schnee mehr. Bei solch tiefen Temperaturen ist die Luft zu trocken, um Schneekristalle entstehen zu lassen.

Weiter zu: Kunstschnee
  • Werde Lawinen-Experte!
  • Vom Wasser zur Flocke
  • Wie schnell fällt Schnee?
  • Schnee: Kristall oder Flocke
  • Schnee ist nicht gleich Schnee
  • Junger Schnee, alter Schnee
  • So fühlt sich Schnee an
  • Federleicht und tonnenschwer
  • Kunstschnee
  • Ist Kunstschnee gut für die Umwelt?
  • Wenn ich groß bin, werde ich ... Lawine
  • Von der Schneedecke zur Lawine
  • Achtung – Lawinengefahr!
  • Lawinen finden immer einen Weg
  • Lawinenarten
  • Die Schneebrettlawine
  • Lawinenopfer
  • Wer schützt uns vor Lawinen?
  • Ständiger Lawinenschutz
  • Auch Technik schützt
  • Und wie schützt ein Wald?
  • Punktgenau: Zeitweiser Schutz
  • Sport und Spaß im Schnee
  • Gute Vorbereitung ist das A und O