Robinie

Dieser Baum spielt für den heimischen Schutzwald keine große Rolle.

Robinie - Laub

(Robinia pseudoacatia)

Mittelgroßer Baum mit schlankem Stamm und lockerer, rundlich bis schirmförmiger Krone. Zweige und junge Äste sind stark dornig (paarweise). Rinde anfangs glatt, später tief-längsrissige, starke Borke. Intensive Vermehrung durch Wurzelbrut. Blätter mit 9-21 Fiederblättchen. Diese sind kurzgestielt, weich und eiförmig. Am Blattgrund 2 stechende Dornen (verwandelte Nebenblättchen).

Baum des Ostens der USA, kommt von Natur aus nicht in Österreich vor. Liebt lockeren, warmen Boden in milder, geschützter Lage. Die Robinie meidet nasse und moorige Böden und sehr frühfrostempfindlich.

Verbreitung der Robinie in Österreich
mit freundlicher Genehmigung des Bundesamts und Forschungszentrum für Wald
  • Weißkiefer
  • Traubeneiche
  • Feldahorn
  • Spitzahorn
  • Schwarzerle
  • Weißerle
  • Bergulme
  • Feldulme
  • Birke
  • Eberesche
  • Edelkastanie
  • Winterlinde
  • Sommerlinde
  • Aspe
  • Zerreiche
  • Hainbuche
  • Vogelkirsche
  • Elsbeere
  • Wildapfel
  • Holzbirne