Warum ist Luft unsichtbar?

Alle Gegenstände auf der Erde bestehen aus winzig kleinen Teilchen. Die sind so klein, dass wir sie nicht sehen können. Die Wissenschaftler nennen diese klitzekleinen Teilchen Moleküle.

Dein Tisch besteht auch aus Molekülen. Hier sind die Moleküle ganz fest beieinander. Deshalb kannst du ihn sehen und angreifen.

Luft können wir deshalb nicht sehen, weil die Moleküle sehr weit auseinander sind. Wir nennen diese Moleküle der Luft: Gase. Und falls du denkst, dass eine leere Flasche wirklich leer ist, dann ist das ein Irrtum. Auch darin befindet sich unsichtbare Luft.

Ein Gas wie die Luft, ist unsichtbar

Was sind Gase?

Es gibt sehr viele Gase in der Luft. Zu einem großen Teil findet sich dort Stickstoff, Kohlendioxid und Sauerstoff. Es ist aber immer auch Wasserdampf dabei.

Wasserdampf: Durch die Wärme der Sonne verdunstet Wasser aus der feuchten Erde, über dem Wald und aus allen Wasserflächen. Also aus Seen, Flüssen und aus dem Meer. Dieser Wasserdampf ist so fein in der Luft verteilt, dass du ihn nicht sehen kannst.

Wenn du Wasserdampf sehen willst, dann frage deine Eltern, ob sie dir bei einem Experiment helfen:

Stelle einen Topf mit Wasser auf den Herd und erhitze das Wasser. Dann siehst du den Wasserdampf. Wenn du einen Deckel auf den Topf legst und dann wieder herunternimmst, wirst du bemerken, dass sich Wassertröpfchen auf der Innenseite des Deckels gebildet haben. Das ist wie bei der Wolkenbildung.

Weiter zu: Wasserkreislauf
  • Was ist Wetter?
  • Sonne und Luft treiben das Wetter an
  • Der Wasserkreislauf
  • Was ist Klima?
  • Klimazonen
  • Jahreszeiten
  • Klimawandel
  • Natürlicher Treibhauseffekt der Erde
  • Vom Menschen gemachter Treibhauseffekt!
  • Welche Treibhausgase erzeugt der Mensch?