Karte & Maßstab

Grundlage einer Karte ist die Oberfläche der Erde. Darauf sind Orte und die Landschaft eingetragen. Diese sind nicht in der natürlichen Größe, sondern verkleinert abgebildet. Für die Verkleinerung wird ein bestimmter Maßstab angelegt. Straßen, Gebäude, Bahnlinien und weitere Karteninhalte werden mit Symbolen oder Kartenzeichen dargestellt.

Was bedeutet Maßstab?
Eine Landkarte ist ein verkleinertes Abbild der Wirklichkeit. Um zu wissen, wie stark verkleinert die Karte ist, gibt es den Maßstab. Er gibt an, um wieviel die wirkliche Größe auf der Karte verkleinert wurde.

Großer und Kleiner Maßstab im Vergleich

Du findest beispielsweise auf einer Landkarte: Maßstab 1:100.000 (lies: eins zu hunderttausend). Das bedeutet, dass ein Zentimeter auf der Landkarte in der Wirklichkeit einer Strecke von 100 000 Zentimetern = 1.000 Metern oder 1 Kilometer entspricht.

Weiter zu: Wo finde ich einen Gefahrenzonenplan?
  • Um was geht´s hier?
  • Von Gefahr und gefährlichen Zonen
  • Wo finde ich einen Gefahrenzonenplan?
  • Gelbe und rote Zonen
  • Erstmal vermessen
  • Infos sammeln wie Detektive
  • Juhu, der Plan ist fertig