Zirbe

Zirbe - Nadeln und Zapfen

(Pinus cembra)

Immergrüner Nadelbaum der Hochlagen, der 20 – 35 m hoch wird. Krone säulenförmig, oben stumpf, Äste waagrecht abstehend, kurz, gedrungen. Nadeln 5 – 8 cm lang, in Büscheln zu je 5 an Kurztrieben, ziemlich starr, spitz. Zapfen vorerst grün-violett, später purpur-braun, 5 – 8 cm lang. Samen groß (”Zirbelnüsse”) und wohlschmeckend.

Lichtbaumart, bevorzugt saure, humose Steinböden, besiedelt von den Nadelgehölzen die höchsten Lagen (bis 2300 m), dort in der Regel bestandsbildend.

Holz für Tischler- und Schnitzarbeiten sehr begehrt.

Verbreitung der Zirbe in Österreich
mit freundlicher Genehmigung des Bundesamts und Forschungszentrum für Wald
  • Fichte
  • Weißtanne
  • Lärche
  • Schwarzkiefer