1

Wie entstehen Berge?

Stell dir vor, dass sich die Oberfläche der Erde dauernd bewegt. Allerdings noch viel langsamer, als zum Beispiel eine Schnecke kriechen kann. Deshalb merkst du das gar nicht. Wenn sich die Oberfläche bewegt, dann entstehen Falten. Das ist dann das Gebirge.

Mach ein Experiment:
Leg dir ein Handtuch auf den Tisch, Dann schiebe die beiden Enden zusammen. Es entstehen Wellen und Falten. Die Wellen sind die Berge, die Falten die Täler.

So ist das auch auf der Oberfläche der Erde geschehen. Die hohen Teile sind die Berge, und die niederen die Täler. Allerding dauerte das mehrere hundert Millionen Jahre lang – unvorstellbar lange. Als sich die großen Gebirge der Erde bildeten, lebten noch Dinosaurier. Wie du weißt, sind die schon seit langem ausgestorben.

Weiter zu: Wie hoch werden Berge?