1

Wenn es pfeift: Das Alpen-Murmeltier

„Das Murmeltier hat wie du große Zähne“, sagt Stani.

„So schöne Zähne wie ich hat niemand!“, protestiert Berti. „Ich kann damit die dicksten Bäume fällen“. „Da hast du recht“, sagt Stani.

Lebensraum: Murmeltiere leben in Gruppen oben am Berg. Sie graben sich tiefe Gräben und Höhlen, in denen sie wohnen und schlafen. Wenn ein Adler über ihnen kreist, dann wissen sie, dass Gefahr droht. Die Murmeltiere warnen ihre Freunde mit lauten Pfiffen. Dann schlüpfen sie schnell in ihre Höhlen. 

Nahrung: Mit ihren scharfen Zähnen rupfen sie Kräuter, Gräser und Blumen ab. Sie fressen aber auch Wurzeln.

Nachwuchs: Die Mutter bringt 2 – 4 Junge zur Welt.

Im Winter: Sie halten einen tiefen und langen Winterschlaf. Sie polstern ihre Höhlen mit weichem Gras aus und machen es sich darin gemütlich. Dann schlafen sie den ganzen Winter.

Perfekt getarnt: Der Schneehase