Naturgefahr Wildbach

Zu den Naturgefahren durch Wasser gehören auch überflutete Gebirgsbäche – sogenannte Wildbäche. Bei einem kräftigen Regenschauer rinnt so viel Regenwasser aus dem Einzugsgebiet in den Bach, dass der Wildbach über die Ufer tritt. So verwandeln sich kleine Bäche innerhalb weniger Minuten in reißende, wilde Wassermassen.

Gewitter lassen Gebirgsbäche anschwellen

Im Gebirge bedeutet Überflutung nicht nur jede Menge Wasser, sondern auch massenhaft Geröll, Schlamm und Holzstücke. Im steilen Gelände des Hochgebirges rinnt Regenwasser sehr schnell die Hänge hinab. Schon hoch oben in der baumlosen Gipfelregion wird lockerer Gebirgsschutt mitgeschwemmt. Mächtige Felsblöcke werden losgelöst und sausen mit in den Abgrund. Denn im Hochgebirge liegen große Mengen an lockeren Steinen, Schotter und Felsblöcken. Durch das starke Gefälle werden Wasser und Geröll immer schneller und reißen weiteres Material mit.

Verklausung im Wildbach

Auf seiner Reise ins Tal erreicht das Oberflächenwasser auch den Bergwald und schwemmt Erde, Laub, Äste und ganze Bäume in sein Bachbett. Das Hochwasser eines Wildbaches transportiert dieses Geschiebe mit hoher Geschwindigkeit talwärts. Dabei zerstört das Gemisch aus Wasser und festen Bestandteilen auch das Bachbett. So ein hochwasserführender Wildbach reißt mehr und mehr Gestein und Erdmaterial mit sich. Das Wasser gräbt sich immer weiter in das Flussbett ein und vertieft es. Gleichzeitig schwemmt es auch vom Ufer Material mit.

Wenn sich ganz viel Erde und andere Feststoffe in die Wasserströme mischen, dann entsteht eine dickbreiige Schlammlawine, eine sogenannte Mure.

Geschiebe: Auf seinem Weg in einen Bach nimmt das Regenwasser Erdmaterial, Steine und Äste mit. Sogar ganze Bäume werden entwurzelt und mitgeschwemmt. Dieses feste Material im Wasser bezeichnen Fachleute als Geschiebe.
Verklausung: Wenn der Bach mit dem Geschiebe unter einer Brücke durchfließt, kann das angeschwemmte Treibgut den Weg versperren. Stell dir das wie eine Staumauer vor. Das nachkommende Gemisch aus Wasser und Feststoffen kommt nicht durch. Es steigt über die Ufer und überschwemmt das ganze Gebiet.
Weiter zu: Basics: Unsere Wildbäche
  • Wasser - eine Urgewalt
  • Basics: Unsere Wildbäche
  • Urgewalt Mure