Kleine Ursache, große Wirkung?

Das Gestein der Alpen hat ein Alter von vielen Millionen Jahren. Seit ihrer Entstehung haben die meisten Gesteine allerhand mitgemacht. Sie wurden zusammengedrückt, verschoben, aufgefaltet und verbogen, oder von anderen Gesteinen überlagert.

Gesteinsschichten

Durch diese Beanspruchungen weisen fast alle Gesteine Schwachstellen oder auch Bruchflächen auf. Diese werden Trennflächen genannt.

An all diesen Trennflächen können sich einzelne Stücke des Gesteins lösen. Geschieht das an einer Bergflanke oder Felswand, stürzen diese Blöcke zu Tal.

Weiter zu: Eis und Beben sprengen Steine
  • Der mit den Steinen tanzt
  • Was ist Steinschlag?
  • Wie groß können die fallenden Steine sein?
  • Fels- und Bergsturz
  • Eis & Beben sprengen Steine
  • Wenn das Eis schmilzt...
  • Mächtige Zerstörungskraft
  • Schutz gegen Steinschlag
  • Ein ganzer Hang kann rutschen
  • Wie kommt es zu Rutschungen?
  • Wie schnell ist so ein Hang?
  • Betrunkener Wald
  • Vorhersage möglich?
  • Hangmuren