Fels- und Bergsturz

Als Felssturz wird der Absturz eines größeren zusammenhängenden Gesteinspakets aus der Felswand bezeichnet.

Bei einem Felssturz liegt die abgelöste Gesteinsmenge zwischen 100 Kubikmetern, das ist so groß wie eine kleine Berghütte, und 1 Million Kubikmetern, das ist wie ein Würfel mit 100 Metern Kantenlänge.

Während des Sturzes oder beim Aufprall zerbricht das Steinpaket und wird in Steinbrocken zerteilt.

Bergsturz
Bei diesem gewaltigen Ereignis lösen sich mehr als 1 Million Kubikmeter an Felsbrocken oder ganze Felswände vom Berg und stürzen abwärts. Solch gewaltige Ereignisse verändern die Landschaft.

Steinschlag, Felssturz, Bergsturz

1 Million Kubikmeter = 40.000 LKW-Ladungen

Gewicht: Je nach Gesteinsart wiegt ein Kubikmeter Gestein zwischen 1.500 und 2.800 Kilogramm.

Ein Block mit 1.000 LKW-Ladungen – mehr als 40 solcher Blöcke können bei einem Bergsturz ins Tal donnern
Weiter zu: Kleine Ursache, große Wirkung
  • Der mit den Steinen tanzt
  • Was ist Steinschlag?
  • Wie groß können die fallenden Steine sein?
  • Kleine Ursache, große Wirkung?
  • Eis & Beben sprengen Steine
  • Wenn das Eis schmilzt...
  • Mächtige Zerstörungskraft
  • Schutz gegen Steinschlag
  • Ein ganzer Hang kann rutschen
  • Wie kommt es zu Rutschungen?
  • Wie schnell ist so ein Hang?
  • Betrunkener Wald
  • Vorhersage möglich?
  • Hangmuren